Tag 8 - Quebec, die kleine Hauptstadt der gleichnamigen Provinz

Straßenzug in Quebec's Unterstadt Nachdem wir uns gestern nur in der "Oberstadt" aufgehalten hatten, starten wir am Morgen mit einem ausgedehnten Spaziergang an der Zitadelle vorbei und über die Uferterrassen hinunter in die Unterstadt.
Das gleiche bezaubernde Bild, jedes Haus herausgeputzt und ins Gesamtbild eingefügt. Vor dieser Kulisse könnte man sofort einen Historienfilm drehen, oder wie Maria meint: "Rothenburg auf kanadisch".
Anschließend fahren wir mit der Fähre einmal über den Fluss und zurück - nur um das Panorama der Stadt, ihre Skyline zu bewundern.
Am Nachmittag schauen wir uns die Zitadelle an, verzichten aber auf die Besichtigung der museumsartigen Anlagen; auch der Gang über die Stadtmauer gibt längst nicht das her, was in verschiedenen Reiseberichten glauben gemacht wird.
Quebec's Skyline vom Fluss aus gesehen
Abendlicher Blick über Quebec Dafür gönnen wir uns zum Abschluss noch ein besonderes Highlight:
unser Hotel hat ein Drehrestaurant im 23. Stockwerk, und dort kann man auch einen Drink an der Bar genießen.
Wie in Zeitlupe gleitet vor uns die Silhouette des Stadtzentrums an uns vorbei, von der tief stehenden Sonne sanft beleuchtet.